Filter mit AWS CLI - effizient und hilfreich

Das die AWS CLI ein mächtiges und sehr hilfreiches Tool für die Kontrolle und das Monitoring einer Infrastruktur in AWS ist, ist allgemein bekannt. Oft hindern die vorhandenen umfangreichen Optionen und deren korrekter Syntax zur Ermittlung des gesuchten Ergebnisses eine häufigerer Nutzung der AWS CLI im täglichen Betrieb. In diesem Artikel wird gezeigt, wie durch den Einsatz des Parameters ’–filter’  häufig wiederkehrende Fragestellungen in Zusammenhang mit EC2 Instanzen effizient beantwortet werden können. Die gezeigten Kommandos beziehen sich dabei auf die Filterung der Ausgabe von “aws ec2 describe-*“. Beispiel für Fragestellungen: Liste aller EC2 Instanzen in einer bestimmten Availability Zone.

    aws ec2 describe-instances --filter Name="availability-zone",Values="us-east-1b"

Liste aller EC2 Instanzen mit einem bestimmten Tag.

    aws ec2 describe-instances --filter "Name=tag-key,Values=Name" "Name=tag-value,Values=string"

Auch die Nutzung eines Wildcards(‚*') in „Values” ist zulässig, ebenso wie die Verwendung von mehreren Filter-Kriterien. Eine Liste von weiteren nützlichen Filter-Kommandos ist hier zu finden: How to use AWS CLI ‘–filter’ parameter Anmerkungen:

  • Beim Parameter ‘–filter’ erfolgt die Arbeit der Filterung auf der Server-Seite, sprich bei AWS. Im Gegensatz zum Parameter ‘–query’, der auf der Client-Seite abgearbeitet wird.
  • Die Parameter ‘–filter’ und ‘–query’ können in einem Kommando kombiniert werden
  • Der Parameter ‘–filter’ steht bei einigen CLI Komponenten zur Verfügung, Details sind in der Dokumentation unter „Command Reference“ nachzulesen.

Similar Posts You Might Enjoy

Ausgesperrt! - Vorsicht bei S3 Berechtigung per Bucket policy

AWS S3 bietet viele Möglichkeiten, den Zugriff zu regeln S3 Buckets bieten flexible Möglichkeiten, Daten abzulegen und den Zugriff auf diese Daten zu beschränken. Dies für den öffentlichen (Internet) und internen Gebrauch. Über die normalen Berechtigungen (Permissions) lassen sich Berechtigungen ganz grob für “list” (Anzeigen), “upload/delete” (Schreiben), “view permissions” (Berechtigungen sehen) sowie “edit permission” (Berechtigungen schreiben) einstellen. Das reicht für viele Fälle, manchmal braucht man aber eine feinere Berechtigungsverwaltung, der bucket policy. - by Gernot Glawe

6 Tipps und Tricks für AWS Kommandozeilen Ninjas

Das AWS Command Line Interface (CLI) erlaubt es Ihnen AWS Services einfach und bequem zu verwalten. Mit dem CLI können Sie im Terminal interaktiv Aufgaben bewältigen ohne die AWS Management Console benutzen zu müssen, was einen höheren Automatisierungsgrad ermöglicht. Außerdem können Shell-Skripte mit der Hilfe des AWS CLI verwendet werden um Infrastruktur-Setups zu automatisieren. Ein Beispiel: mit einem kleinen Shell-Skript und der AWS CLI kann zum Beispiel am Ende des Boot-Prozesses einer EC2-Instanz ein EBS Volume verbunden oder ein DNS-Eintrag über Route 53 angepasst werden. - by Andreas Wittig

AWS Re:Invent 2017 Sessions Slideshare List

Re:Invent 2017 Sessions available on Slideshare (Status Dec 11, 2017) in an Excel-File for Download. AWS-Re-Invent2017-Slideshare-Sessions - by tecRacer